INFORMATIONEN ZUR VERARBEITUNG PERSÖNLICHER DATEN IM HINTERGRUND EINER ALLGEMEINEN VERORDNUNG ÜBER DEN SCHUTZ PERSÖNLICHER DATENBANKEN - RODO

25 Mai 2018

INFORMATIONEN ZUR VERARBEITUNG PERSÖNLICHER DATEN IM HINTERGRUND EINER ALLGEMEINEN VERORDNUNG ÜBER DEN SCHUTZ PERSÖNLICHER DATENBANKEN -  RODO 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Im Zusammenhang mit der Umsetzung der Anforderungen der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG (allgemeine Datenschutzverordnung, im Folgenden: Verordnung) Die Firma RADMOT informiert über die Regeln der Verarbeitung personenbezogener Daten:

I. Administrator:

Der Administrator Ihrer persönlichen Daten ist RADMOT Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością Sp. Z oo. mit Sitz in Wola Gutowska 33E, 26-660 Jedlińsk, eingetragen im Bezirksgericht der Hauptstadt Warschau in Warschau, 14. Handelsabteilung des Nationalen Gerichtsregisters unter der Nummer KRS 0000448169, NIP 796-296-09-65, REGON 146512178, Telefonnummer : 48 3214940, E-Mail: biuro@radmot.pl, im Folgenden als "Administrator" bezeichnet.

II. Datenschutzbeauftragter:

Der Administrator hat den Datenschutzbeauftragten, Herrn Paweł Waniek, ernannt. Sie können ihn per E-Mail-Adresse erreichen: biuro@paod.pl oder schriftlich (an die Anschrift des Administrators). Sie können sich an den Datenschutzbeauftragten in allen Fragen bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten und der Nutzung von Rechten im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung wenden.

III. Kategorien personenbezogener Daten:

Die Informationen betreffen personenbezogene Daten, die auf andere Weise als die betroffene Person erhoben werden.

Der Administrator verarbeitet die folgenden Datenkategorien: Identifikationsdaten, Adressdaten und Kontaktdaten.

IV. Ziele und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten:

Personenbezogene Daten können vom Administrator zu folgenden Zwecken verarbeitet werden:

1. Zur Durchführung des Rekrutierungsprozesses und zukünftiger Rekrutierung - die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten in dieser Hinsicht ist Ihre Zustimmung, d. h. Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a der Verordnung und die Erfüllung der ihm obliegenden rechtlichen Verpflichtungen durch den Administrator, d. h. Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c der Verordnung in Verbindung mit den Bestimmungen des Arbeitsgesetzbuchs;

2. die Abwicklung Ihres Arbeitsvertrages mit Ihnen oder die Ergreifung der notwendigen Maßnahmen vor Abschluss des Vertrages - die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten in dieser Hinsicht ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b der Verordnung;

3. Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen des Administrators in Verbindung mit Abschluss Ihres Arbeitsvertrages (Erstellung von gesetzlich vorgeschriebenen Erklärungen, Personal- und Gehaltsabrechnungsdiensten, Berechnung und Durchführung der Gehaltsabrechnung, Ausstellung von Schulungs- und Sicherheitskarten sowie periodischen Arbeitsschutzbescheinigungen) - die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten in diesem Bereich Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c der Verordnung;

4. Gewährung Ihrer Leistungen aus dem Sozialfonds der Gesellschaft - Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist Ihre Zustimmung, d. h. Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a der Verordnung;

5. im Rahmen der Verarbeitung zu statistischen Zwecken und zur internen Berichterstattung - die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist insofern Art. 6 Par. Abs. 1 Buchstabe f der Verordnung;

6. Werbung und Vermarktung der vom Administrator während der Vertragsdauer durchgeführten Tätigkeit - Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten in dieser Hinsicht ist das berechtigte Interesse des Administrators, d. h. Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f der Verordnung;

7. Werbung und Vermarktung der Tätigkeit, die der Administrator nach Kündigung, Ablauf oder Rücktritt vom Vertrag durchführt - die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten in dieser Hinsicht ist die Zustimmung der betroffenen Person, d. h. Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a der Verordnung;

8. Feststellung und Durchsetzung eigener Ansprüche oder Abwehr von Ansprüchen - Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten in dieser Hinsicht ist das berechtigte Interesse des Administrators, d. h. Art. 6 Par. 1 Buchstabe  f der Verordnungen.

V. Informationen zu den Zeiträumen der Verarbeitung personenbezogener Daten:

Der Administrator speichert Ihre persönlichen Daten:

1. für den Zeitraum, der zur Durchführung des Einstellungsverfahrens erforderlich ist / für den Zeitraum, der für die Durchführung des Einstellungsverfahrens und für die künftige Einstellung erforderlich ist;

2. im Zusammenhang mit dem Abschluss des Vertrages und zu seiner Durchführung - für die Dauer des Vertrages und dann für die Dauer und in dem gesetzlich erforderlichen Umfang sowie für die Zeit, die erforderlich ist, um Ansprüche geltend zu machen und geltend zu machen oder sich gegen Ansprüche zu wehren;

3. im Rahmen der Verarbeitung zu statistischen Zwecken und zur internen Berichterstattung - bis das berechtigte Interesse des Administrators, der die Basis dieser Verarbeitung bildet, erfüllt ist oder bis Sie Widerspruch einlegen;

4. im Rahmen der Werbung und Vermarktung der vom Administrator während der Vertragsdauer durchgeführten Tätigkeit - bis zu dem Zeitpunkt, an dem Sie Ihren Widerspruch einreichen;

5. im Rahmen der Werbung und Vermarktung der vom Administrator nach Beendigung, Ablauf oder Rücktritt vom Vertrag ausgeführten Tätigkeit - bis Ihre Zustimmung von Ihnen zurückgezogen wird;

6. im Rahmen der Feststellung und Durchsetzung eigener Ansprüche oder der Abwehr von Ansprüchen - bis zum Zeitpunkt der Verschreibung möglicher Ansprüche aus dem Vertrag oder eines anderen Titels;

7. im Rahmen der Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen des Administrators - für den Zeitraum, in dem der Administrator den Administrator verpflichtet, die Dokumentation aufzubewahren und die sich daraus ergebenden Verpflichtungen Ihnen gegenüber zu erfüllen.

VI. Überwachung:

Der Administrator verwendet visuelle Überwachung, um das Eigentum zu schützen und die Sicherheit der Personen zu gewährleisten, die sich im überwachten Bereich aufhalten. Die Grundlage für die Verarbeitung ist das berechtigte Interesse des Administrators, d. h. Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f der Verordnungen. Überwachungsprotokolle werden bis zu drei Monate aufbewahrt. Eine durch das Überwachungssystem registrierte Person hat das Recht, auf die Aufzeichnung über eine gesetzlich autorisierte Stelle wie die Polizei zuzugreifen. Eine vom Überwachungssystem registrierte Person hat das Recht, beim Amt für den Schutz personenbezogener Daten eine Beschwerde einzulegen.

VII. Informationen über Empfänger personenbezogener Daten:

Die Daten sind für den Administrator bestimmt und können an folgende Empfänger weitergeleitet werden:

1. Unternehmen und Einrichtungen, bei denen der Administrator verpflichtet oder befugt ist, personenbezogene Daten nach allgemein geltendem Recht offenzulegen, einschließlich Unternehmen oder Einrichtungen, die berechtigt sind, personenbezogene Daten vom Administrator zu erhalten, oder berechtigt sind, auf der Grundlage allgemein geltenden Rechts Zugang zu personenbezogenen Daten zu erhalten;

2. Stellen, die auf Ersuchen des Administrators am Einstellungsprozess / an den künftigen Einstellungsprozessen teilnehmen;

3. Unternehmen, die an den für die Durchführung des mit Ihnen abgeschlossenen Arbeitsvertrags erforderlichen Prozessen teilnehmen;

4. Unternehmen, die Ihre personenbezogenen Daten im Auftrag des Administrators auf der Grundlage des mit ihm geschlossenen Vertrages verarbeiten und die Verarbeitung personenbezogener Daten anvertrauen.

VIII. Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profilierung:

Unter Profiling ist jede Form der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten zu verstehen, bei der personenbezogene Daten zur Beurteilung einiger Merkmale einer Person verwendet werden, insbesondere zur Analyse oder Prognose von Aspekten der Arbeit dieser Person, ihrer wirtschaftlichen Situation, ihrer Gesundheit, ihrer persönlichen Vorlieben, ihrer Interessen, ihrer Zuverlässigkeit. Verhalten, Ort oder Bewegung.

In Anbetracht dessen ist die Firma RADMOT Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością Sp. k weist darauf hin, dass kein Profiling der betroffenen Personen durchgeführt wird.

IX. Die Rechte der betroffenen Person:

Sie haben das Recht, auf Ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen, einschließlich der Erlangung einer Kopie, des Rechts auf Berichtigung, Löschung (Recht auf Vergessenheit) und Einschränkungen der Verarbeitung gemäß den Bestimmungen der Verordnung.

Sofern die Grundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dem rechtlich berechtigten Interesse des Administrators zugrunde liegt, haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung zu widerrufen. Der Widerruf der Zustimmung berührt nicht die Einhaltung der Verarbeitung, die vor dem Widerruf aufgrund der Zustimmung vorgenommen wurde.

Soweit Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke des Vertragsabschlusses und der Vertragsabwicklung verarbeitet oder aufgrund der Zustimmung verarbeitet werden, haben Sie auch das Recht, personenbezogene Daten, d. H. Das Recht auf personenbezogene Daten vom Administrator, in strukturierter Form zu übermitteln , üblicherweise verwendetes maschinenlesbares Format (Sie können diese Daten an einen anderen Administrator senden) und das Recht, die direkte Übertragung Ihrer Daten durch RADMOT Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością Sp. kinnical Administrator soweit technisch möglich.

Soweit Ihre personenbezogenen Daten für die Werbung und Vermarktung der vom Administrator durchgeführten Aktivitäten verarbeitet werden, können Sie jederzeit der Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke der Werbung und Marketingaktivitäten des Administrators, einschließlich Profilierung, soweit sich die Verarbeitung auf die Förderung und Vermarktung der Aktivitäten von RADMOT Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością Sp. bezieht. k.

Sie haben auch das Recht, bei der Behörde, die die Einhaltung der Verordnung überwacht, dh dem Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten, Beschwerde einzulegen, wenn der Verdacht besteht, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten verstößt.

X. Die Quelle der Daten:

Die Informationen betreffen personenbezogene Daten, die auf andere Weise als die betroffene Person erhoben werden.

Ihre Daten können vom Auftraggeber (bei erteilter Vollmacht), einem gesetzlichen Vertreter sowie öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Datenbanken und Register: REGON, Zentrales Register für wirtschaftliche Aktivitäten (CEIDG), Nationales Gerichtsregister) stammen.

XI. Weitergabe personenbezogener Daten an ein Drittland:

Der Administrator gibt Ihre personenbezogenen Daten nicht an Stellen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) weiter.

XII. Die Verpflichtung zur Angabe personenbezogener Daten:

Die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten durch Sie ist freiwillig. Sie ist jedoch eine Voraussetzung für den Abschluss und die Durchführung des Vertrags sowie die gesetzlichen Befugnisse und Verantwortlichkeiten des Administrators im Zusammenhang mit der Umsetzung der oben genannten Ziele. In Ermangelung persönlicher Daten muss der Administrator den Abschluss eines Vertrags verweigern. Soweit personenbezogene Daten aufgrund Ihrer Einwilligung erhoben werden, ist die Angabe personenbezogener Daten freiwillig.