Geschichte

Unsere Firma wurde im Jahre 1984 in Radom gegründet und war zunächst in einer Mietgarage untergebracht. Damals haben wir zwei Mitarbeiter eingestellt und arbeiteten mit gebrauchten, konventionellen Drehmaschinen und Pressen. Wir produzierten vor allem Wagenteile für den Ersatzteilmarkt..

Im Jahre 1994 investierten wir in unsere ersten CNC-Werkzeugmaschinen (Computerized Numerical Control) und taten damit unsere ersten Schritte auf den europäischen Märkten. Seit dieser Zeit baut die Firma RADMOT systematisch ihre Marke auf dem inländischen und ausländischen Markt auf.

Das Jahr 1996 war für unsere Firma von entscheidender Bedeutung – damals sind wir einer neuen Phase der technologischen Entwicklung sowie der Entwicklung unseres Fachpersonals angetreten. Wir haben die Zusammenarbeit mit den europäischen Unternehmen aufgenommen, die zu den Spitzenreitern auf diesem Markt gehören (z.B. SKF) und wir haben eine großangelegte Produktion unterschiedlicher Komponente in der CNC-Technologie für die Maschinenindustrie, für die elektrotechnische und optische Industrie sowie für die Automobilindustrie in Gang gesetzt.

Im Jahre 2001 sind wir aus den Miethallen in unseren neuen Sitz in Jedlińsk umgezogen. Und wir haben unsere Investitionen in die modernsten Maschinen fortgesetzt – u.a.(im Jahre 2005) haben wir als das erste Unternehmen in der Region ein Koordinatenmessgerät (CMM) erworben. Diese Entscheidung eröffnete uns völlig neue Entwicklungsmöglichkeiten.

Im Jahre 2007 haben wir eine weitere Produktionsabteilung in Gang gebracht, die wir mit modernen 5-Achsen-Maschinen von Hermle ausgestattet haben. Als nächstes haben wir diese Abteilung mit weiteren modernen Maschinen versorgt, u.a. mit den automatisierten Fräszentren von Chiron.

Im Jahre 2010 haben wir den Bau der Abteilung für Stangenbearbeitung initiiert. Heute verfügen wir über 12 Maschinen, mit denen wir die Drehteile sowie Dreh- und Frästeile mit einem Durchmesser von 8 mm bis zu 65 mm bearbeiten.

Die Investitionen in Maschinen, Geräte und moderne CAD/CAM-Software hingen eng mit der Einstellung von erfahrenen Ingenieuren und qualifizierten Betreibern zusammen. Zugleich haben wir großen Wert auf ständige Ausbildung, Schulungen und Weiterbildung gelegt, was wir auch bis heute tun.

Heutzutage ist Radmot ein zuverlässiger und vielseitiger Geschäftspartner: Wir entwickeln uns ständig, erweitern unsere Kompetenzen und stellen uns immer größere Herausforderungen. Gemeinsam mit unseren Kunden bauen wir die Zukunft.